SAMMLUNGEN UND HISTORISCHE RÄUME

HISTORISCHE RÄUME - JAGDINTARSIENZIMMER

Jagdintarsienzimmer

Eines der großartigsten Täfelwerke der Spätrenaissance in Deutschland ist diese thüringisch-fränkische Meisterarbeit, die 1632 vollendet wurde.

60 Intarsienbilder unterschiedlichen Formats mit Jagdszenen umgeben den ganzen Raum.

Das Prunkzimmer befand sich ursprünglich in der "Ehrenburg", dem Stadtschloß der Coburger Herzöge. Erst im 19. Jahrhundert wurde es dort ausgebaut und in der Steinernen Kemenate wieder eingebaut.

Nachfolgend einige Exponate aus dem Jagdintarsienzimmer.

JAGDSZENERIE

Diese Jagdszene ist eines der großformatigen Bildfelder aus dem Jagd-Intarsienzimmer.

Neben dem Auftraggeber, dem Coburger Herzog Johann Casimir, links im Vordergrund, in Begleitung seines Hofzwerges, ist hier die Vorbereitung zur eingestellten Jagd dargestellt, bei der innerhalb eines eingezäunten Waldareals das Wild zur Jagd zusammengetrieben wurde.

RIESENKREDENZ

Die Riesenkredenz, ein sogenannter Schenkstuhl, gehört zur ursprünglichen Ausstattung des Jagd-Intarsienzimmers und entstand ebenfalls im Jahr 1632.

Der Aufsatz bietet Platz zum Aufstellen repräsentativer Gefäße.

KACHELOFEN

Der Kachelofen wurde in Nürnberg im Jahr 1540 angefertigt.

Die farbig glasierten Reliefkacheln zeigen zum Teil in mehrfacher Wiederholung neben alttestamentarischen und antiken Heldenbildnissen zeitgenössische Portraitmedaillons sowie sittenbildliche Darstellungen mit Inschriften.