FÜHRUNGEN/BILDUNGSARBEIT

ANGEBOTE FÜR KINDER-, JUGENDGRUPPEN UND SCHULKLASSEN

Landesausstellung ''Ritter, Bauern, Lutheraner''

Bitte beachten:
Die museumspädagogischen Angebote auf der Veste werden
vom 9. Mai bis 5. November durch Programme des Hauses der Bayerischen Geschichte abgedeckt.

Buchungen unter: 08 21 / 45 05 74 57
Das Buchungs-Callcenter erreichen Sie von Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr.
Mit Kindern durch die Sammlungen

Herzoginbau, mittelalterliches Rechtsgerät, Jagdintarsienzimmer

> Details

Mit unseren jüngeren Besuchern geht auf kindgerechte Entdeckungstour zu den wirklich spannendsten Objekten: zur Rüstung von Hofzwerg Ruppert, zu den Waffen in der Rüstkammer, dem Hundepanzer, einer Schandmaske, zu den Hochzeitskutschen von Herzog Johann Casimir, den fantasievollen Schlitten, zur Kutsche von Königin Victoria, in das prächtige Jagdintarsienzimmer u.v.m.

Sprachen: deutsch
Dauer: ca. 75-90 Minuten
Preise:
pauschal 28,- € zuzüglich Eintritt.

Bitte buchen Sie diese Führung telefonisch über 08 21 / 45 05 74 57 oder per E-Mail an fuehrungen@kunstsammlungen-coburg.de

Nicht buchbar im Zeitraum der Landesausstellung.

Führungen für Schulklassen

Qualifizierte Angebote für Grundschulen und weiterführende Schulen

> Details

Thema für Grundschulen:

Burg und Bär – Die Veste Coburg

Zwei Burghöfe, drei Türme und so viele Treppen, Türen und Fenster! Bei der Veste Coburg wurde nicht gekleckert, sondern geklotzt! Nach einem Spaziergang durch den Außenbereich werden die Teilnehmenden selbst zu Burgenbauern. Mit Holzklötzen verorten sie die verschiedenen Funktionen der Gebäude. Wo schlief der Herzog? Wie wurde die Anlage verteidigt? Wo bekamen die Bewohner ihr Wasser her? Rüstungen für große und kleine Ritter bestaunt man und kann dabei selbst ausprobieren, wie so ein Ritterhandschuh und ein Helm funktioniert. Hofzwerg Ruppert begleitet die Besucher auch in der Jagdwaffensammlung, wo in Gruppen verschiedene Jagdmethoden und Jagdwaffen entschlüsselt werden. Warum brauchte der Herzog eine Kurbel, damit ihm nichts durch die Lappen ging? Wozu benötigt ein Hund einen Panzer? Und was ist eigentlich eine Saufeder? Wie sehr die adeligen Hausherren dieses Hobby geliebt haben, entdecken die Schüler im prächtigen Jagdintarsienzimmer. Zum Abschluss puzzeln sie sich die Wahrheit über die Bären auf der Veste zusammen.

  • Geeignet für Grundschule, Jahrgang 1, 2, 3, 4
  • Schulfächer: Heimat- und Sachunterricht, Religionslehre
  • Verwendete Materialien: Führungsmappe mit Bildern, Funktionsmodell, Repliken, Arbeitsmaterialien für Schüler während der Führung
  • Methoden: Gruppenarbeit, Technikvorführung, Impuls, Assoziationsspiele, Suchspiele
  • Dieses Führungsangebot ist MUSbi-qualifiziert. (Info: www.musbi.de)

Dieses Angebot ist in angepasster Form auch während der Landesausstellung buchbar. Bitte erfragen Sie hierzu die geänderten Preise.

Themen für weiterführende Schulen:

Burg und Burgherr

Der Rundgang zeigt die Entwicklung einer mittelalterlichen Burg zur frühneuzeitlichen Landesfestung. Neben den baulichen und wehrtechnischen Gesichtspunkten finden auch die Herrschaftsverhältnisse im Vergleich zur Rechtsstellung der Stadt Berücksichtigung. Die Ausstellungsstücke der "Großen Hofstube" geben einen Einblick in den ritterlichen Lebensstil und das Turnierwesen. Auch für die 3./4. Jahrgangsstufe Grundschule geeignet.

Die Schrecken des Krieges

Eine voll ausgestattete Rüstkammer aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges demonstriert eindrucksvoll die Entwicklung der Waffentechnik in dieser Zeit und die neuen Formen der Heeresorganisation, wie sie die Aufstellung von Söldnerheeren hervorbrachte. Mit Bild- und Textdokumenten wird die schreckliche Wirkung der Waffen vor Augen geführt und ein allgemeiner Eindruck von den Kriegsverhältnissen und deren furchtbaren Folgen v. a. für die Zivilbevölkerung vermittelt. Besonders geeignet für die Zielsetzung der Friedenserziehung in der Schule.

Fürstenmacht und höfischer Lebensstil

Anhand umfangreicher Zeugnisse höfischen Lebens aus dem Bereich der Jagd, der Unterhaltung und des täglichen Gebrauchs entsteht ein differenziertes Bild der gesellschaftlichen Stellung der adeligen Führungsschicht des 16. bis 18. Jhs. In einzelnen Aspekten wird auch das 19. Jh. berücksichtigt. Besonders geeignet für Geschichte zum Thema "Absolutismus".

Religiöser Wandel: Mittelalterliche Frömmigkeit und/oder Reformation

An Beispielen sakraler Kunst des Hoch- und Spätmittelalters werden Grundzüge des religiösen Denkens dieser Zeit erarbeitet. Dem gegenüber zeigen die in den Lutherzimmern ausgestellten Text- und Bildzeugnisse den grundlegenden Wandel, der im Zuge der Reformation im christlichen Glaubensverständnis stattfand. Auch für die 3./4. Jahrgangsstufe Grundschule geeignet. Auch als Kostümführung mit Katharina von Bora möglich.

Diese Themen sind nicht buchbar im Zeitraum der Landesausstellung.

 

Für alle Themenbereiche gültig:

Sprachen: deutsch
Dauer: ca. 75-90 Minuten
Preise:
pauschal 28,- EUR zuzüglich Eintritt
Zwei Begleitpersonen pro Gruppe haben freien Eintritt.
Max. 30 Teilnehmer je Führung

Bitte buchen Sie diese Führungen telefonisch über 08 21 / 45 05 74 57 oder per E-Mail an fuehrungen@kunstsammlungen-coburg.de